Trockene Haut / sensible Haut

Glücklicherweise gibt es heute die Möglichkeit, die lebenswichtige Hautzelle auf natürliche Weise zu reparieren oder intakt zu halten. Ich verwende fettende Pflanzenöle, zu denen ich ein paar Tropfen verschiedener ätherischer Öle hinzufüge, 100% naturrein!

Basisöle:

Aprikosenkernöl: Aprikosenkernöl ist reich an Ölsäure. Die Haut fühlt sich sofort angenehm an und ist im Allgemeinen gut verträglich. Dieses sanfte Öl ist auch für empfindliche, gereizte und trockene Haut sowie für die empfindliche Babyhaut geeignet. Die Haut bleibt glatt und geschmeidig. Die Hydratation wird wieder ausgeglichen.

Arganöl: Auch bekannt als “Marokkanisches Gold”, das durch seine ausgewogene Zusammensetzung an Fettsäuren verführt, die selbst raue, trockene und anspruchsvolle Haut schnell und schonend heilen. Dieses Öl beruhigt und lindert den Juckreiz und stärkt die Hautbarriere. Die Haut wird auch durch Phytosterine geschützt. Seine Mehrfachzusammensetzung aus mehreren Säuren (Ölsäure mit glättender Wirkung, Linolsäure mit regulierender Wirkung und Palmitinsäure mit schützender Wirkung), die in reifer Haut oft selten ist, ist in diesem Öl enthalten. Es ist eine reichhaltige Behandlung, die die Hautregeneration fördert. Schützt die Haut vor Oxidationsschäden durch eine spezielle Kombination von Phytosterinen (eine Gruppe von Sterinen, die natürlich in Pflanzen vorkommen).

Ätherische Öle hinzugefügt:

Ylang-Ylang: Ylang-Ylangöl ist in der Lage, die Fettproduktion in den Talgdrüsen unserer Haut zu regulieren. Tatsächlich reduziert es nicht nur die Talgproduktion, wenn es übermäßig ist, sondern stimuliert auch die Talgdrüsen, wenn die Talgproduktion zu niedrig ist. Unglaublich! Ideal für die Anwendung bei fettiger und trockener Haut.

Rosengeranie: Rosengeranium hat eine ganzheitliche Wirkung auf das Nervensystem, die Muskeln und das Gewebe.
Dieses Öl lindert fettige, trockene, gereizte, entzündete und juckende Haut.
Rosengeraniumöl fördert die Heilung der Haut von Menschen mit Akne sowie die Reduzierung von Narben.

Rosenholz: Dieses ätherische Öl ist sehr gut verträglich und kann auf alle Hauttypen angewendet werden. Es beruhigt, erfrischt und entspannt die Hautmuskulatur. Ausserdem ist es ein entzündungshemmendes Mittel. Vetiver: Dieses ätherische Öl hat einen positiven Einfluss auf die vielen Hautfunktionen der trockenen, schlecht gebluteten, entzündeten und reifen Haut.

Weihrauch: Weihrauchöl fördert die Hautregeneration, indem es die Gesundheit von Zellen und Geweben schützt. Es pflegt trockene Haut, kehrt die Zeichen der Hautalterung um und reduziert Schwangerschaftsstreifen und Narben.

Sandelholz: Sandelholz ist entzündungshemmend, lindert Juckreiz und ist für Menschen mit Cellulite nützlich.